deja vu gedicht teil 2

Deja vu (Teil 1)

Es ist stockfinster und ich habe Angst
Irgendetwas ist hier und es bewegt sich lautlos
Manchmal glaube ich
Dass etwas mein Gesicht streift

Ich möchte Geborgenheit und Sicherheit aber Du störst sie
Denn ich weiß, wer Du bist
Du bist mein persönlicher Tod und Du trachtest nach mir
Bitte Gott gib ihm meine Lähmung, die ihm seine Stärke verleiht

Sage mir oh Tod, was willst Du von mir
Der doch weiß, dass ich noch nicht des Alters bin?
Warum berührst Du mich?
Liebst Du meine Körperwärme?

Ich bin Dein persönlicher Tod und ich stehe an Deiner linken Seite
Ich berühre Dich, weil Du mir zuhören sollst
Auch in dem Wissen
Dass Du daran sterben wirst

Sage mir oh Tod was willst Du von mir
Der doch weiß, dass ich noch nicht des Alters bin?
Warum berührst Du mich?
Liebst Du meine Körperwärme?

Ich bin Dein persönlicher Tod
Und ich stehe an Deiner linken Seite
Ich möchte Dich zum Kampf auffordern
Komm und willige ein

Noch wenigen Minuten und der Mond wird ins Zimmer scheinen
Ich zittere vor Angst mein Herz rast und meine Zähne klappern
Wenn ich doch wüsste, was der Tod von mir will?
Warum ist er hier?

Hörte ich nicht gerade eine flüsternde Stimme?
Ist er etwa hier?

Ich bin Dein persönlicher Tod
Und ich fordere Dich zum Kampf
Denn dies ist mein Recht
Kämpfe mit mir! Vielleicht besiegst Du mich…

“Du Narr! Wie oft soll der Dich noch berühren?”

Dort war etwas!
Es regte sich etwas in mir!
Ist er bereits in mir?
Ich glaube, ich sterbe nun vor Angst

Ich bin Dein persönlicher Tod
Und ich bin immer bei Dir
Denn ich bin Dein größter Gegner
Dein größter Gegenspieler
Oder kennst Du wen der mich schon besiegt hat?
Dennoch Du hast eine Chance!

Sehe ich dort nicht einen schwarzen Schatten?
Bewegt sich dort nicht was?
Hörte ich nicht gerade meinen Namen?
Was ist hier los? Ich will…

Meine Stimme versagt, mein Ende ist gekommen
Mein Herzschlag verlangsamt sich
Mein Blut fließt nicht mehr und mein Atem stockt
Ich gehe irgendwie nach hinten und alles ist verschwunden…

Deja vu (Teil 1)

Deja vu (Teil 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.