Gedicht Verwunschen

Verwunschen

(bist Du!)

Mit der Magie meiner Stimme
Verwünsche ich Deine Seele
Mit der Magie meiner Sprüche
Verwandele ich Dein Herz

Und mit der Stimme meiner Seele
Bewege ich die Welten
In denen Du seither wandelst
Und an die Du Dich nicht erinnerst

Schlafe weiter, meine Schwester
Vergiss die Jahrtausende
Verliere den Faden jeden Tag
Denn Du bist bereits verwunschen

Schlafe weiter, mein Bruder
Vergiss die Jahrtausende
Verliere den Faden jeden Tag
Denn Du bist bereits verwunschen

Ich laufe durch die Wälder
Orientierungslos und gehetzt
Wer jagte mich denn nur
Zu solch später Stunde?

~-~-~~-~-~~-~o0o~-~~-~-~~-~-~

(Bewusstseinserweiternde Lyrik von © Jonathan Dilas)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.